ZWANGSRITUAL IMPFUNG



JETZT ZUGANG SICHERN UND MEHR ERFAHREN:
.

source

Author: RPP Institut

26 thoughts on “ZWANGSRITUAL IMPFUNG

  1. Herr Bonelli.., alles was Sie bisher taten.., was Sie beitrugen.., lief auf dieses Video hinaus…. Das ist die aktuelle Eszenz… Darum ging und geht es die ganze Zeit – aus psychologischer Perspektive …. Und was Sie hierdurch tun, ist wunderbar… und ein herausragender und hilfreicher "Anstoß"..: Ein Angebot für das Erkennen meines Selbst für einen jeden… Chapeau.., bis hier hin haben sie fertig … Ich bedanke mich für die Zuversicht einer jeden kommenden, heilsamen Erkenntnis….

  2. Die solche Angst haben würden nicht mal nach dem Herzinfarkt des eigenen Ehemannes drei Tage nach der Spritze selbst auf weitere Impfungen verzichten oder die ihr bekannten Schicksalsschläge der letzten Monate nicht mit der Impfung in Verbindung bringen wollen … nicht mal wenn sie selbst noch Gürtelrose, zwei Schlaganfälle, eine behandlungsresistente Harnwegs-Infektion, Migräne und mit ü70 ihre Tage wieder bekommen, während die Enkelin sie mit 22 keine mehr bekommt und ihre ehemalige Klassenkameradin mit Gesichtslähmung und grauem Star grad beim Zahnarzt ihre 1. Vollprothese bekommt, nachdem sie 4 Fehlgeburten hatte, zittrige Hände bekam, ihre Zähne zerbrachen und alle ihre Zahnwurzeln eiterten und den Kiefer mit Krebszellen überwucherten und das wo ihre Eltern grade auf dem Weg in den Urlaub mit eindeutigen Vergiftungserscheinungen und geplatztem Hals auf der Flughafentoilette gefunden wurden
    … dann hat das alles rein nichts mit der Impfung zu tun … nein, nein … sowas kommt in den besten Familien vor … vor allem in Deutschland … oder bei Deutschen und Engländern auf Urlaub im Süden … die sind einfach die Sonne nicht mehr gewohnt …. und da platzt einem schon mal der Hals – hätten ja vorher zur Sonnenbank gehen können …

  3. Sie haben doch sicher auch Autisten in ihrer Praxis?
    Wie gehen Sie eigentlich, Herr Bonelli, mit den Personen um, die gegen diesen Placeboeffekt relativ immun sind? Was sagen Sie zu denen?
    Ihnen muss es egal sein, dass eine deutsche Regierung geschätzt 100 Jugendliche um ihr Leben bringt und 1000 Jugendliche bis an ihr Lebensende zu Schwerbehinderten macht?
    so als Antwort: Sie kriegen doch in Deutschland 360 € als Rente pro Monat, während die Schweden schon 1 Million pauschal zahlen. Wo sind wir hier gelandet?

  4. Sehr guter Punkt Herr Bonelli. Sehr relevant. Die Pharma-Industrie, die Werbung sind an Abhängigkeit interessiert, nicht an selbststandändige Menschen, die ohne Angst oder Zwang leben. Beste aus Brüssel. John

  5. Sehr geehrter Herr Bonelli!
    Mein Kommentar mit dem Hinweis auf die Pathologie-Konferenz (z. Zt. nur noch auf odysee anzuschauen) wurde gelöscht. Vielleicht lag es daran, dass ich darin einen Link zu Odysee und einem Video über eben diese Konferenz (Teilnehmer waren übrigens renommierte Ärzte und Pathologen) gepostet habe. Deshalb nochmals meine Bitte an Sie, sich dieses Video zumindest in Auszügen einmal anzusehen (diesmal ohne Link;-)
    Sollte mein Kommentar erneut gelöscht werden, weiß ich zumindest, dass auch Sie zur Gruppe der Impfverharmloser gehören! Beste Grüße

  6. Das magische Denken. Die Abschaffung der Religion hatte diesen Zweck. Sämtliche minder…. Sozusagen…. adelig geplante zu bekehren. Da sie somit natürlich keine Substanz bekamen. Brav. Da reicht dann TV Droge noch immer. Trotz Internet… Brei beeindruckend wo der Durchschnittsmensch steht! 🤔😮😯😳

  7. Das sind Biowaffen, die hauptsächlich zur Bevölkerungsreduktion dienen. Warum redet Dr. Bonelli immer noch so über diese Gifte, als wären sie tatsächlich Schutzimpfungen? Er weiß doch, wie man recherchiert, und könnte sich zichtausend Fachärzte zu diesen mordsgefährlichen Waffen anhören.

  8. Nach der Pressekonferenz der 3 Pathologen aus Deutschland (Obduktion nach Impfung) sollten spätestens jetzt alle Alarmglocken schrillen lassen.

    Augen auf! Wir haben schon lange den Boden der Tatsachen verlassen. Die Maßnahmen und der Impfdruck entbehren jeder Logik.

  9. Das habe ich auch beobachtet. Sie fühlen sich völlig sicher, und wenn sie Nebenwirkungen kriegen, kommen sie nicht darauf, dass das eventuell was mit der Impfung zu tun haben könnte.

  10. Herr Bonelli, sie haben in ihrem Video noch nicht die neuesten Erkenntnisse mit einbezogen ( leider dürfen sie das hier bei YT nicht sagen ) : Es sind ausgerechnet die Geimpften, die nach ihren sogenannten Impfungen, man kann auch Gentherapien dazu sagen, vermehrt an den Varianten erkranken, da ihr eigenes Immunsystem durch den medizinischen Eingriff eine deutliche Schwächung erfahren hat. Eine Impfung bringt ausschliesslich nur Nachteile. Die Absicht der Spritzen ist die Bevölkerungsreduzierung und nicht eine Lebensverlängerung. Daher wird von der Regierung gewünscht, dass sich immer mehr Ungeimpfte letzten Endes doch noch impfen lassen werden, damit die Pandemie am Laufen gehalten werden kann. Schliesslich wollen die Millionen gekauften Impfdosen auch noch an die Frau / Mann / Kinder gebracht werden und nicht in der Verbrennungsanlage landen, so wie damals bei der Schweinegrippe, bei der man eine solche Plandemie schon einmal versucht hatte.

  11. Lieber Herr Dr. Bonelli – das Szenario des sich etablierenden Zwangsverhaltens, das Sie befürchten, ist ziemlich sicher ein wohlkalkuliertes Element der psychologishen Strategie, die hinter der propagandistisch aufgezogenen Impf-Agenda steht.
    Befremdlich finde ich angesichts der sich häufenden Evidenz für die Schädlichkeit der "Impfung" – schon in Form von kurzfristigen Nebenwirkungen, von mittel- und langfristigen, über die wir noch gar nichts wissen können, ganz zu schweigen – Ihre Äußerung, Sie wären dafür, dass möglichst viele Menschen sich impfen lassen, weil dieses Ritual den Rückweg in ein "normales Leben" ermögliche.
    Was aber, wenn die schlimmen Befürchtungen bzgl der Impfung sich bewahrheiten sollten? – und offene Fragen gibt es genügende, ja es scheint klar zu sein, dass das Vorsorgeprinzip bei Entwicklung und Verabreichung diese Impfung nicht beachtet wird, wenn wir auch nicht wissen, was genau geschehen wird. In einer solchen – bis dato einmaligen – Situation zu wünschen, möglichst viele Menschen mögen sich impfen lassen? Sind Sie so sicher, dies für diese Menschen mit gutem Gewissen wünschen zu können?
    Auch sehr verwunderlich finde ich das Vertrauen in die Wirksamkeit eines solchen Rituals, oder besser: in die Nachhaltigkeit seiner Wirkung. Wäre es nicht wichtig, dass Menschen sich um die Rückkehr zu einem normalen Leben, oder besser noch, den Weg hin zu einem Leben, das sie wirklich führen wollen, bemühen – anstatt dafür von einem solchen Ritual abhängig zu sein?
    Zeigt nicht die erschreckende Steuerbarkeit eines großen Teils unserer Mitmenschen, dass die Gewinnung einer eigenen Haltung als Grundlage für Selbstbestimmung die eigentliche Aufgabe wäre?
    Danke jedoch für Ihre kritische Grundhaltung und die Plattform, die Sie bereitstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.