Niedriglohn – Arm trotz Arbeit



Arm trotz Arbeit: Das ist in Deutschland die bittere Realität für knapp acht Millionen Menschen. So viele sind im sogenannten Niedriglohnsektor beschäftigt. Jeder fünfte Arbeitnehmer hierzulande erhält einen Lohn, der an oder sogar unterhalb der Armutsgrenze liegt. Und diese Grenze verläuft aktuell bei einem Stundenlohn von etwa 11,40 Euro. Aber oft wird weniger gezahlt, und dann müssen die Menschen „aufstocken“ und ergänzende Sozialhilfe beantragen. Ihnen fehlt es nicht nur an Geld, sondern auch an der Anerkennung und Wertschätzung für das, was sie Tag für Tag leisten.

source

Author: VdKTV

5 thoughts on “Niedriglohn – Arm trotz Arbeit

  1. Arm trotz arbeit
    Arm durch Krankheiten
    Arm als Alleinerziehende
    Renten arm
    Schtendig arm Scheint in dem System Das ist etwas was geändert musste drängend

  2. Das Problem ist der Mindestlohn hat manche Jobs zerstört zumbeispiel fußpflege Reinigungskraft Friseur schuster sas liegt daran weil auch die Preise von diesen Leistungen teurer wurden und nur wenige siesen Zervis genutzt haben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.