Armut in Deutschland: Wir müssen reden! | Eva Schulz im Talk



Armut kann jeden treffen. Das weiß auch Eva Schulz, mit der wir über Themen wie Altersarmut, Verschuldung, Hartz IV und die Probleme alleinerziehender Eltern in Deutschland sprechen. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Schreibt’s in die Kommentare!

Mehr von Eva gibt es bei Deutschland3000:

✚ ABONNIEREN:

✚ Instagram:
♥Dieses Video ist Teil des funk-Themenschwerpunkts „Armut in Deutschland”:

Die Frage:
TRU DOKU:
Bubbles:
reporter:
Simplicissimus:
follow me.reports:
Deutschland3000:
Pocket Money:
Dr. Flojo:
represent:
Auf Klo:
DIE DA OBEN!:
Aurel:
MrWissen2Go:
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
• Serdar Somuncu im Talk:
• Die 5 heftigsten Polizeieinsätze:
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
♥ ♥
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
World Wide Wohnzimmer ist eine Produktion der TWIN.TV GmbH für funk.

SOCIAL MEDIA
►Instagram:
►Twitter:
►Facebook:
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Kontaktadresse/Business Inquiries:
contact@twintv.de
c/o B W M Communications
Rosenstraße 32
50678 Köln

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Impressum
Seit dem 15.01.2017 ist World Wide Wohnzimmer ein Angebot von funk.

funk ist ein Gemeinschaftsangebot der Arbeitsgemeinschaft der Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) und des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF).

Impressum für Inhalte ab dem 15.01.2017:

🍬🍬🍬🍬🍬🍬🍬🍬🍬🍬🍬🍬🍬🍬🍬

source

Author: World Wide Wohnzimmer

25 thoughts on “Armut in Deutschland: Wir müssen reden! | Eva Schulz im Talk

  1. Tiefgang steht Euch!
    Mit Eurer direkten, unbekümmerten Fragetechnik wirkt das Thema nicht ganz so bedrückend. Das macht Ihr wirklich gut und dieses wichtige Thema muss ins Programm!

  2. Deutschland 3000 wird überall mega gepusht.Ich hab schon paar mal Werbung für den Kanal im Radio gehört und bei den GEZ Medien bzw Funk YouTube Kanälen wird auch kräftig Werbung für ihren Kanal gemacht aber trotzdem will es einfach nicht laufen. Sie hat ein eigenes Kamera Team zur Seite gestellt bekommen und ständig prominente Gäste bei sich zu Gast aber dennoch bleiben ihre abos und Klicks sehr mager. Wie kann das sein das man sie noch immer unterstützt? Die ständige Werbung und ein Kamera Team sind eben nicht ganz billig und eigentlich hätte man sie schon längst absägen müssen.Da stimmt doch was nicht

  3. Nächste Woche Eugen Drewermann👍

    Unter 3000€ sind wir Armutsgefährdet!
    Unter 2000€ sind wir Existenzgefährdet.
    Unter 1000€ sind wir Obdachgefährdet.

  4. 446€ ist der aktuelle Betrag für die Grundsicherung, muss lediglich den Strom bezahlt werden, alles anderen Fixkosten ist doch schon abgedeckt. Ich kann es nicht verstehen, warum die Menschen hier immer noch klagen, wirklich nicht?!
    Ihr seid doch hier, viel zu viel verwöhnt, so dass ihr vergesst, wie die anderen ¾ Weltbevölkerung leben müssen, nämlich in wahrsten Sinn des Wortes 'von Hand in den Mund'

  5. Wieso Eva Schulz ? Sie ist die Linkspopulistin der öffentlich rechtlichen und instrumentalisiert sogar Kinder … bitte weniger davon. Das Thema ist wichtig.

  6. Einkommen unter 1000 Euro. Ergo jeder Student. Von 1000 euro kann man aber sehr sehr gut leben. bei 1000 euro wüsste ich aktuell gar nicht, wofür ich das ausgeben sollte.

  7. 4:11 Klarstellung: Einkommen der Kids wird angerechnet, Kinder sind den Eltern aber nicht zum Unterhalt verpflichtet. Das Kind selbst hat einen Mindestsatz, den es haben soll. Wenn es mit Kindergeld und Ferienjob schafft, diesen Mindestbetrag selbst zu verdienen, ist das gut für den Steuerzahler und es "sollte" auch gut für das Kind sein. Man kann sagen "der Staat zieht mir das ab" oder man sagt "ich brauche weniger von Staat weil ich mein eigenes Geld verdiene". Ist das Glas halb voll oder halb leer. Man sollte hier schon genau hinsehen. Wenn ein Mensch humpelt, kann er eine Blase am Fuss haben, er kann sich aber auch einen Zeh gebrochen haben. Nur weil beides zum Humpeln führt, ist es nicht das selbe. Vor allem, wenn man H4 völlig legitim und berechtigt kritisieren will. Diese Sichtweise hat eine schlechte Nebenwirkung. Die Kind finden einen Ferienjob und sagen dem Chef "ich will aber nur 100€ im Monat verdienen, damit mir vom Amt nichts abgezogen wird." Es könnte also mehr verdienen. Macht es aber nicht, weil eben die Sichtweise auf die Anrechnung verdreht und irritierend ist. Im schlimmsten Fall bekommt das Kind vom Chef mehr Geld, es wird aber eine Bescheinigung über nur 100€ ausgestellt. Das Kind lernt also, wie man Finanzamt und Behörde bescheisst – wie man schwarz Arbeitet. Wer das jetzt noch immer "legitim" findet, ist Teil des Problems.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.