"Armut in Deutschland – Wer hat warum zu wenig?" – Unter den Linden vom 31.10.2016



Deutschland ist ein reiches Land – und trotzdem gehören Armut und Arme zur gesellschaftlichen Realität. Während der gesamtgesellschaftliche Wohlstand steigt, sind immer noch zahlreiche Menschen von diesem Wohlstand ausgeschlossen. Aber wie hoch ist die Zahl derjenigen, die sich durch eigene Erwerbseinkommen oder Transfereinkommen nicht ausreichend versorgt fühlen, tatsächlich? Sind in Deutschland sehr wenige oder im Gegenteil sehr viele Menschen arm? Wie ist der Armutsbegriff bei uns definiert und wer bestimmt ihn? Haben wir in Deutschland das richtige Bild vor Augen, wenn wir über Armut diskutieren? Und was muss getan werden, um Armut zu verringern oder gar ganz abzuschaffen?

Zu Gast bei Alfred Schier sind:
– Prof. Marcel Fratzscher (Leiter Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW))
– Prof. Georg Cremer (Generalsekretär Deutscher Caritasverband)

source

Author: phoenix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.